Hartmut Haker: “Mein Feuerzeug”

Im Wieden Verlag erschienen ist “Mein Feuerzeug” von Hartmut Haker.

Das Buch des Psychiatrie-Erfahrenen Hartmut Haker schildert einen Ausschnitt aus dem Leben eines jungen psychosekranken Mannes. Das Besondere an dem Buch ist die ungewöhnliche Erzählperspektive: Ein weißes Feuerzeug, das der junge Mann kauft, erzählt die Geschichte. Dieses Feuerzeug bestaunt und philosophiert über das Leben. Es kann die Gedanken und Gefühle der Menschen in seiner Umgebung lesen.

Mit diesem Kunstgriff entsteht ein zärtliches und völlig offenherziges Porträt eines jungen psychosekranken Menschen, der mit sich selbst kämpft, der öfter mal Angst hat, der Trost in der Kirche und vor allem der Liebe sucht. Für das Feuerzeug ist nichts selbstverständlich und es versucht sich einen Reim zu machen auf das ganze verwirrende Geschehen.

Das Buch ist interessant für jeden, der die Innenwelt von psychosekranken Menschen verstehen will, ihre Lebensprobleme und die überraschenden Wendungen, in denen Hilfe gefunden wird. Vor allem wird die Nachdenklichkeit, die philosophische Tiefe, die Sehnsucht vieler psychosekranker Menschen deutlich.

Ungewöhnlich und wunderschön ist dieses Buch: Lesen Sie es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.