Willkommen…

…in einer verrückten Welt. Verrückt ist es, mit Schizophrenie leben zu müssen.

Verrückt – aber gut! Das ist das Motto. Ein verrücktes aber gutes Leben ist das Anliegen. Eine verrückte aber gute Welt die Vision.

Auf dass auch Sie sich wünschen, ein klein bisschen verrückt zu sein.

Ihre Svenja Bunt

 

One comment

  1. Heute wollte ich Ihnen noch ein Buch für Ihre Liste empfehlen:
    der deutsche Titel, die Aufmachung UND der Klappentext treffen einfach überhaupt nicht den Kern,
    um was es geht.
    ( auch ich habe es eher zufällig gelesen, hätte es mir wohl nicht gekauft.)

    Marie Balter:

    “…und besiege die Finsternis”

    Bastei-Lübbe

    Inhalt: es geht um ein us-amerikanisches junges Mädchen, dass nach 20 Jahren in einer Psychiatrischen Anstalt ( mit Medikamenten- Experimenten, Isolierung etc.) ein Studium als Psychologin beginnt und ( mit 45 Jahren denn !) auch in ihrem Beruf arbeitet.
    Es ist eben kein “Meine Adoptiveltern waren furchtbar”- Buch, wie der Klappentext suggeriert.
    Die Schritte ihrer Heilung sind ausführlicher und besser dargestellt (meiner Meinung nach) als in Frau Lauvengs ” Morgen bin ich ein Löwe.”
    Der englische Titel ist “nobody´s child” .
    1986 verfilmt.

    Meine Bewertung: Ein wichtiges Buch, zu Unrecht unbekannt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *