Herbstliche Erlebnisse

Nun ist der Sommer tatsächlich vorbei und wir finden uns wieder im Herbst, mit fallenden Blättern, Herbststürmen und nasskalten Tagen. Was kann man jetzt erleben, das Spaß macht und nur wenig Geld kostet? Wie lässt sich der Herbst gut genießen?

Der Herbst ist wahrscheinlich die beste Zeit des Jahres zum Wandern. Wandern – das klang für mich eine ganze Weile nach langweiligen Schulausflügen, nach einem drögen Urlaub. Aber: Wie ich die letzten Jahre entdeckt habe, kann es großen Spaß  machen, einige Stunden durch die Natur zu laufen, vielleicht kaum jemandem zu begegnen, eine intensive Naturerfahrung zu machen. Wandern hat was, es kann fröhlich machen und bereichernd sein.

Zudem ist es eigentlich überall ohne großen Aufwand möglich. Einfach eine kleine Wanderstrecke suchen, gute Schuhe, sich ein bisschen versorgen mit Wasser und einem Picknick, eine vernünftige Jacke und schon ist man richtig gut ausgestattet dafür. Für kleinere Strecken gibt es auch in den Städten zumeist gute Ecken. Aber das richtige Naturerlebnis findet man wohl nur etwas außerhalb der Städte. Da gibt es viele Wanderwege, die gut gekennzeichnet sind, so dass man sich nicht verlaufen kann.

Wichtig ist vielleicht noch, sich nicht am Anfang zu übernehmen, also gleich viele Stunden wandern zu wollen. Aber so 2-4 Stunden schaffen eigentlich alle Menschen, die soweit gut zu Fuß sind. Für mich ist mittlerweile Wandern im Herbst ähnlich wie im Sommer an die See fahren – es gehört zu diesen Herbsttagen so wie vielleicht eine selbstgekochte Kürbissuppe oder die frischen Kastanien überall.

Vielleicht wandern Sie auch gerne? Oder welche Aktivitäten lieben Sie im Herbst? Was auch immer Sie im Herbst gerne machen, viel Freude dabei!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *